Ich freue mich, Sie in meiner Ordination begrüßen zu dürfen.
Es ist mir sehr wichtig, dass Sie als Patient über Ihre Herzerkrankung ausführlich informiert werden. Daher nehme ich mir ausreichend Zeit, Sie im gemeinsamen Gespräch über die möglichen diagnostischen Schritte und Therapieformen Ihrer Herzprobleme zu informieren.

 

 
Fitness

Sport nach Covid-19: Worauf Sie nach überstandener Krankheit achten sollten

Auch für Sportler/innen ist Covid -19 eine ernstzunehmende Erkrankung. Durch zu raschen Wiedereinstieg ins Training kann eine noch nicht vollständig ausgeheilte Erkrankung zu gefährlichen Komplikationen wie zum Beispiel Vernarbungen an der Lunge oder einer Herzmuskelentzündung führen. Solche Folgen könnten auch das Karriereende bedeuten

 

Nach einer Covid-19-Erkrankung , auch wenn sie symptomfrei waren, ist somit eine umfassende sportkardiologische Untersuchung vor der Rückkehr in den Sport , um ihre Gesundheit und Belastbarkeit bzw die Sporttauglichkeit feststellen zu lassen, dringend empfohlen. 

Unter anderem beinhaltet dies folgende Untersuchungen: Labor, Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie), Ruhe-EKG, Belastungs-EKG (Ergometrie), Spiroergometrie und Herz-Ultraschall Welche Untersuchungen jeweils notwendig sind, wird individuell je nach klinischem Bild und Verlauf entschieden.

 

Wer sich mit einem solchen Befund zu früh wieder körperlich belastet, hat ein stark erhöhtes Risiko für Komplikationen – von Herz-Rhythmusstörungen über Herzschwäche (Herzinsuffizienz) bis zum plötzlichen Herztod.

So lange sollten Sie mit Sport pausieren

 

Entwickeln Sie nach einem positiven Covid-19-Test keine Symptome, sollten Sie eine mindestens zweiwöchige Sportpause einlegen. 

Bei Symptomen wie Husten oder Fieber sollten Sie zwei bis eher vier Wochen auf Ihr Training verzichten 

Bei einer Lungenentzündung sollten es mindestens vier Wochen sein. 

Tritt gar eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) auf, verlängert sich die Sportpause auf mindestens drei Monate.

 

 

» Linktipp zu PDF der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin 

Positionspapier „Return to Sport“ als erste Handlungsleitlinie bei der Klärung der Sporttauglichkeit und dem Wiedereinstieg in den Wettkampfsport nach durchgemachter Infektion mit SARS-CoV-2 (Stand: Mai 2020)

Leistungsangebot

Als Kardiologin und Sportmedizinerin ist es mir sehr wichtig die Hauptrisikofaktoren für das Herz-Kreislaufsystem  wie z.B. Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen zu verhindern bzw.frühzeitig zu diagnostizieren und wenn nötig zu behandeln.

 

 

ZU MEINEM ANGEBOT ZÄHLEN

- Ruhe EKG
- Belastungs-EKG (Fahrradergometrie)
- Herzultraschall (Echokardiographie)
- 24-Stunden-EKG (Holter-EKG)

24-Stunden-Blutdruckmessung

- Lungenfunktion (Spirometrie)

- Spiroergometrie

- Operationsfreigabe

- Blutabnahme

- Planung weiterer Untersuchungen oder Therapien im UK St. Pölten

(z.B. Herzkatheteruntersuchung, Coronar CT, MRT des Herzens, TEE)
- Sporttauglichkeitsatteste

- Vorsorgeuntersuchung als Vertragspartnerin aller Kassen (Kostenübernahme durch die Krankenkasse)

 

_DSC1863
629A8444_edited
_DSC1840
_DSC1859
 

Ordination

Ich ermögliche rasche Termine und kurze Wartezeiten in der Ordination. Jeder Patient erhält am Ende des

Ordinationsbesuches einen Arztbrief mit dem weiteren Behandlungsplan für sich selbst und den Hausarzt.
Durch meine Anbindung an das Universitätsklinikum St. Pölten kann ich für Sie zudem die Schnittstelle zwischen

ambulanter und stationärer Betreuung darstellen.
 

BEI DER ERSTKONSULTATION ERFOLGT ÜBLICHERWEISE
- eine ausführliche Anamnese
- körperliche Untersuchung
- Durchsicht und Bewertung aller bislang vorliegenden Befunde
- Beurteilung der eingenommenen Medikamente
- Planung der weiteren diagnostischen Schritte

 

 
ICH BIETE IHNEN
- eine modern ausgestattete Ordination
- flexible Ordinationszeiten 
- Interdisziplinäre Zusammenarbeit aus diversen Spezialgebieten der Medizin
- Mehr Zeit und individuellere Betreuung als in einer Kassenordination
- Keine Wartezeiten!
- Diagnostik und Therapie am modernsten Stand der Wissenschaft
- Möglichkeit einer persönlichen Betreuung bei stationärer oder ambulanter Diagnostik/Therapie im Krankenhaus (Universitätsklinik St. Pölten)

 
DIE KOSTEN EINES BESUCHS
Als Wahlärztin kann ich die Mehrzahl meiner Leistungen nicht direkt mit Ihrer Krankenkasse verrechnen. Daher stelle ich Ihnen am Ende Ihres Besuchs eine Honorarnote aus, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können und so bis zu 80% des Krankenkassentarifs erstattet bekommen. Die Höhe der Rückerstattung entspricht nicht immer 80% der bezahlten Summe. Im Falle einer Zusatzversicherung werden bis zu 100% des gesamten Honorars von der Versicherung übernommen.

 


MEINE TARIFE
Erstordination inkl EKG und Echokardiographie € 200.-, Folgeordination € 100.-, Befundbesprechung €50,-
Für alle notwendigen Untersuchungen

werden zusätzlich die Krankenkassentarife verrechnet.

 

Kontakt & Impressum

Simone Hermanek

Pottenbrunner Hauptstrasse 65-67, 3140 Pottenbrunn, Niederösterreich, Austria

Tel: 0676/4707969

E-Mail: ordination.hermanek@gmail.com

www.zms-stpoelten.com

Um jedem Patienten ausreichend Zeit zur Verfügung stellen zu können, bitte ich um vorhergehende Terminvereinbarung.
Sollten Sie mich nicht sofort erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Nummer. Ich rufe Sie ehest möglich zurück.
Gerne können Sie mir auch eine E-Mail schicken oder das Kontaktformular auf dieser Webseite verwenden.

 

Folgen Sie mir auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - White Circle

​© 2018 Simone Hermanek